Elfriede Jelinek - Die Sprache von der Leine lassen

Ein einzigartiger Film über die Nobelpreisträgerin.

Tickets buchen Trailer ansehen

Elfriede Jelinek - Die Sprache von der Leine lassen

Claudia Müllers Film über Elfriede Jelinek, die 2004 als erste österreichische Schriftstellerin mit dem Nobelpreis für Literatur ausgezeichnet wurde, stellt ihren künstlerischen Umgang mit Sprache in den Mittelpunkt. Vielschichtig und assoziativ nähert er sich der Kunst seiner Protagonistin mit ihren eigenen sprachkompositorischen Verfahren. Unter Mitwirkung und mit den Stimmen von Ilse Ritter, Sandra Hüller, Stefanie Reinsperger, Sophie Rois, Maren Kroymann und Martin Wuttke ist ein vielschichtiges und faszinierendes Filmporträt entstanden.

 

Ausgehend von der Biografie der 1946 geborenen Künstlerin, die als „dressiertes musikalisches Wunderkind“ bereits Ende der 1960er Jahre ihre ersten Auszeichnungen für ihre literarischen Arbeiten erhielt, taucht der Film in die österreichische Nachkriegsgeschichte ein, die von Verdrängung und Opfermythos geprägt ist. Künstlerische Einflüsse wie die der Wiener Gruppe oder der Wiener Aktionisten, die in ihrer Radikalität mit kaum einer anderen künstlerischen Bewegung vergleichbar ist, sind u.a. Quellen, aus denen sich ihr Werk entwickelt.

Filmstart:  25.11.2022
Land:  A 2022
Sprache:  Deutsch
zu sehen in:  2D
Genre:  Dokumentation
Dauer:  100 Min.
Altersfreigabe ab 12 J.
Darsteller:  Elfriede Jelinek, Sophie Rois, Stefanie Reinsperger, Sandra Hüller
Regie:  Claudia Müller
Standort auswählen
Mi, 30.11.2022
Do, 01.12.2022
Fr, 02.12.2022
Legende
 buchbar
 *Nur Kauf möglich!
 nicht mehr buchbar